Baugeld: Hypothekendarlehen von Versicherungen

Baugeld: Hypothekendarlehen zur Immobilienfinanzierung

Hypothekendarlehen

Hypothekendarlehen, Grundpfandrecht, Darlehen, Hauskauf, Immobilie, Finanzierung, Immobilienfinanzierung, Hausbau, Renovierung, kreditinstitut, Wort, Text, Lexikon,, Wörterbuch, Nahaufnahme, Makro, Definition, deutsch,

Ein Hypothekendarlehen können Häuslebauer oft preiswerter bei ihrer Versicherung als bei Banken als klassische Baufinanzierer aufnehmen. Das wurde durch Fachportale Anfang 2016 untersucht. Die Versicherungen drängen in den Markt mit Hypothekendarlehen und übertrumpfen in ihren Konditionen oft sogar das an sich günstige Bauspardarlehen. Ganz neu ist der Markt für die Assekuranzen indes nicht: In Koppelung mit einer Lebensversicherung konnte schon immer ein tilgungsfreies Hypothekendarlehen aufgenommen werden, allerdings zu meist ungünstigen Konditionen.

Versicherungen im Top-Ranking bei Hypothekendarlehen

Die Finanzprofis der Versicherungsgesellschaften schnüren sehr günstige Pakete. Biallo ermittelte unter den Top 10 aller Angebote mit 20-jähriger Zinsbindung allein neun Versicherungen. Die günstigsten Zinsen liegen derzeit bei 3,25 %  – und das schafft kein Bauspardarlehen von Banken.

Dabei mussten die Versicherer ihr Geschäft mit Hypothekendarlehen grundsätzlich überdenken. Denn während sie früher das tilgungsfreie Darlehen nur zusammen mit einer Lebensversicherung vertrieben, sind sie nun auf das klassische Annuitätendarlehen umgeschwenkt. Der Grund hierfür ist einfach: So bestechend die Kombination aus Baukredit und Lebensversicherung wirkt – die Lebensversicherung tilgt bei Ablauf das Darlehen, bis dahin werden nur Zinsen gezahlt – so teuer ist sie auch. Schließlich bleiben die Zinsen ohne Tilgung permanent auf ihrem anfänglichen Höchststand.

Dagegen steht das Argument der höheren Sicherheit, denn die Lebensversicherung sichert auch das Hypothekendarlehen ab. Das lässt sich jedoch mit einer Risikolebensversicherung preiswerter erreichen.

Marktanpassung durch Steueränderungen

Die Kombination aus Hypothekendarlehen und Lebensversicherung ließ sich dennoch bis zum Jahr 2005 auch als Steuersparmodell vertreiben. Dann fielen aber per Gesetzesänderung die meisten Vergünstigungen dieses Kombinations-Modelles weg. Deshalb setzen die Versicherungen seither auf das klassische Annuitätendarlehen.

Ein Annuitätendarlehen zeichnet sich durch eine konstant bleibende Tilgungsrate aus, die dem Kreditnehmer finanzielle Verlässlichkeit bietet. Der Zinsanteil der Tilgung macht anfänglich aufgrund der hohen Kreditsumme  den größten Teil der Tilgung aus. Bei sinkendem Schuldenbetrag jedoch wird der Tilgungsanteil sukzessive größer. Die Zinsen berechnen sich auf einen kleineren Betrag und machen demnach einen zunehmend geringeren Teil der gesamten Tilgungsrate aus. Der restliche Anteil der Rate ist folglich die reine Kredittilgung.

In Kombination mit überdurchschnittlich langen Zinsbindungsfristen (15 bis 20 Jahre), welche die Banken so meist nicht gewähren wollen, haben die Versicherer auf einmal die Nase vorn. Das hat für sie auch bilanztechnische Gründe: Das Hypothekendarlehen ist für die Versicherungsgesellschaften eine verzinsliche Kapitalanlage. Und: Trotz aller Änderungen können die Kreditnehmer das Darlehen nach wie vor nach zehn Jahren kündigen.

Mit ihrem zinsgünstigen Modell der Hypothekendarlehen übertrumpfen nun die Versicherungsgesellschaften das klassische Bauspardarlehen der Banken und jagen diesen die Kunden ab. Auch Verbraucherschützer raten, eher auf den Kredit aus dem Bauspardarlehen zu verzichten, sich die Ansparung auszahlen zu lassen und stattdessen auf die Angebote der Versicherer zu setzen. Das kann sich in vielerlei Hinsicht lohnen: Denn Bauspardarlehen der Versicherungen weisen bei der Kündigung oft wesentlich höhere Guthaben auf, als die Sparer erwartet hätten.

 
 
 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen