Baugeld: niedriger Bauzins

Baugeld derzeit günstig wie nie

Aktuell können sich Verbraucher über sehr niedrige Zinsen beim Baugeld freuen. Der Zinsstand ist nämlich aktuell so niedrig wie noch nie zuvor! Besonders bei den Baudarlehen mit einer Laufzeit von zehn Jahren kann man heute viel Geld sparen.

Niedriger Bauzins – idealer Zeitpunkt für Baugeld

Aktuell müssen sich Interessenten auf Zinsen in Höhe von durchschnittlich ab 1,4% einstellen. Experten gehen davon aus, dass der Bauzins momentan damit seinen Tiefststand erreicht hat. Zum Vergleich: Vor einem Jahrzehnt lag der Zinssatz noch bei über 1,6% Der historische Tiefststand beim Baugeld für Immobilien wird wohl aufgrund der Unsicherheiten auf den Finanzmärkten noch bis zum Ende des Jahres andauern. Wer also schon länger über den Kauf oder Bau einer Immobilie nachdenkt, sollte jetzt zuschlagen.

Auch, wer bereits ein Baugeld-Darlehen hat, muss nicht auf den niedrigen Zinssatz verzichten: Mit Hilfe eines Forward-Darlehens können Sie Ihr Baugeld umschulden und sich den aktuellen Zins “reservieren”, bevor er wieder ansteigt.

Experten gehen davon aus, dass das Bauzins in den nächsten drei bis fünf Jahren auf dem niedrigen Niveau bleiben wird. Die ökonomischen Risiken in Europa seien nicht so schnell auszumerzen. Potenzielle Häusle-Bauer brauchen also nichts überstürzen und sollten gründlich über diese Investition in Form von Baugeld nachdenken.

Baugeld – Vorteile der niedrigen Zinsen

Der niedrige Zins beim Baugeld hat einen entscheidenden Vorteil: Durch die niedrigen Zinsen kann man als Verbraucher im Vergleich zum höheren Zinssatz viel Geld sparen. Die niedrigen Zinsen und die damit verbundenen Einsparungen können folglich anders eingesetzt werden. Das eingesparte Geld sollte jedoch am besten dazu verwenden werden, eine höhere Tilgung zu zahlen.

Durch den niedrigen Bauzins auf dem Markt kann man heute reichlich an Zinsen sparen. Hieran lässt sich erkennen, wie hervorragend die Konditionen für Baugeld aktuell auf dem Markt sind.

Wer bereits in Besitz eines Baugeld-Kredits ist, sollte seine Zinsbindungsfrist verlängern. Damit würde man sich die niedrigen Zinsen möglicherweise für länger als zehn Jahre sichern.

Trotzdem gilt: Als Verbraucher sollte man nicht wahllos zuschlagen, sondern mehrere Angebote für Baugeld von Banken und Versicherungen in Ruhe miteinander vergleichen.

 
 
 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen