Baugeld: Was ist eine Bonitätsprüfung?

Baugeld: finanzielle Sicherheit per Bonitätsprüfung ermitteln

Bevor Kunden von Banken ein Darlehen oder einen Kredit wie beispielsweise Baugeld erhalten, nehmen die Kreditinstitute eine sogenannte Bonitätsprüfung bezüglich der Finanzen der Kunden vor. Nur, wenn sich durch die Bonitätsprüfung eine ausreichende Kreditsicherheit und finanzielle Stabilität ergibt, verleihen die Banken überhaupt Geld.

Ziele einer Bonitätsprüfung

Im Rahmen der Bonitätsprüfung für ein Baugeld wird ein Finanzplan erstellt.Mit einer Bonitätsprüfung ermitteln Banken und Versicherungen (diese bieten ebenso Baugeld an), ob der potenzielle Darlehensnehmer mit großer Wahrscheinlichkeit in der Lage sein wird, das ausgeliehene Geld vollständig und pünktlich zurückzuzahlen.

Eine möglichst hohe Kreditsicherheit ist der beste Schutz vor Kreditausfällen, unter denen nicht nur die Banken und Versicherungen selbst leiden, sondern alle Darlehensnehmer – denn sie müssen in Form von höheren Zinsen auch für die nicht zurückgezahlten Darlehen anderer Kunden aufkommen.

Auch der Kreditnehmer eines Baugeldes selbst profitiert von einer gründlichen Bonitätsprüfung: Wenn sich ergibt, dass eine zuverlässige Bedienung des beantragten Darlehens eher unwahrscheinlich ist, kann es nicht in seinem Interesse liegen, dennoch den Kredit zu erhalten. Denn mit einem Darlehen für beispielsweise ein Baugeld, das die eigene wirtschaftliche Leistungsfähigkeit überfordert, kann man schnell in die Schuldenfalle geraten.

Ablauf eine Bonitätsprüfung

Bei deutschen Banken und Versicherungen wird bei einer Bonitätsprüfung meistens zunächst eine Auskunft bei der Schufa eingeholt. Liegen hier negative Einträge über den Kunden vor, kommt es meistens direkt zu einer Ablehnung von dessen Kreditgesuch für eine Immobilienfinanzierung per Baugeld. Liegt kein negativer Schufa-Eintrag vor, wird die Kreditsicherheit im Rahmen einer Bonitätsprüfung weiter mit einem aktuellen Einkommensnachweis überprüft. Auch das Geschlecht, der Wohnort, das Alter, der Familienstand und bisherige Erfahrungen der Bank mit dem betroffenen Kunden spielen bei der Bonitätsprüfung eine Rolle.

Mit dem Einkommensnachweis zwecks einer Bonitätsprüfung können Kreditinstitute erkennen, wie hoch das monatlich verfügbare Nettoeinkommen ist. Oft muss über den Einkommensnachweis hinaus auch angegeben werden, wie lange das derzeitige Beschäftigungsverhältnis schon besteht. Allerdings reicht der Einkommensnachweis für eine erfolgreiche Bonitätsprüfung alleine noch nicht aus, um die Kreditsicherheit zu ermitteln, denn auch die monatlichen Belastungen spielen eine wichtige Rolle.

Vor der Gewährung eines Kredites wie einem Baugeld wird von Kreditinstituten eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Diese soll die Kreditsicherheit ermitteln. Ein für die Bonitätsprüfung erstellter Finanzplan legt regelmäßige Ausgaben für Miete, Nebenkosten, Versicherungen und Ähnliches offen. Im Rahmen des Finanzplanes werden alle Ausgaben, ebenso wie die Lebenshaltungskosten von den Einnahmen wie dem Nettoeinkommen, Mieteinnahmen, Börsengewinnen und sonstigen Leistungen abgezogen.

Nur, wenn danach der bei der Bonitätsprüfung ermittelte verbleibende Betrag groß genug erscheint, um die Kredit-Tilgungsraten ohne Probleme und unter Berücksichtigung einer Sicherheitsreserve aufzubringen, wird die Bank davon ausgehen, dass der Kunde über eine ausreichende Bonität verfügt. Dann erst wird das Baugeld gewährt.

Sollte dies nicht der Fall sein, können Kunden versuchen, ein Darlehen für ein Baugeld mit geringerer Kreditsumme und/oder längerer Laufzeit zu beantragen. Auch dann wird allerdings eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Sollte man also bereits Schulden oder finanzielle Schwierigkeiten haben, sehen die Aussichten für die Gewährung eines Baugeldes nicht gut aus.

 
 
 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen