Das müssen Sie bei Ihrer Baufinanzierung beachten

Wie die meisten Deutschen wissen, ist die Baufinanzierung mit ihren komplexen Konditionen und der Schuldenlast die den Kunden erwarten nicht gerade ein Thema, bei dem es eine universelle Lösung gibt, an die man sich generell halten sollte. Aus diesem Grund suchen die Bauinteressierten und potenziellen Hauskäufer einen Berater auf, der ihnen mit Rat und Tat zu Seite steht, wenn es darum geht das passende Produkt zu finden. Diese Berater findet man in den Kreditinstituten und nicht selten werden sie als unabhängig bezeichnet auch wenn sie es gar nicht sind, denn meistens arbeiten sie auf Provision, was nichts anderes bedeutet, als dass sie für jeden abgeschlossenen Vertrag Geld vom jeweiligen Kreditinstitut bekommen. Es gibt aber auch Berater bei manchen Banken, die gar nicht von der Bank, sondern vom Kunden selbst bezahlt werden, ohne dass dieser das weiß. Experten sprechen in einem solchen Fall von heimlichen Provisionen. Diese wird einfach mit in die Kosten für die Baufinanzierung gerechnet und der Berater erhält sie für die Vermittlung des Kredits oder für den Abschluss einer VersicherungSchlechte Beratung und Kunden müssen mehr zahlen

Nicht selten wird den Kunden dann zu einem Ansparvertrag geraten. Bei diesem wird zunächst ein Bausparvertrag abgeschlossen, um diesen auch nutzen zu können, bevor Geld angespart wurde, wird dem Kunden von der Bank ein Zwischenkredit gewährt. Für diesen Zwischenkredit werden dann Gebühren verlangt, an denen die Bank wiederum Geld verdient. Der Kunde muss also immer wieder Geld zahlen und hat mit einer Ansparfinanzierung sicherlich nicht die optimale Baufinanzierung, in der Regel raten seriöse Berater den Kunden davon ab eine Ansparfinanzierung zu nutzen, da sie mit einem klassischen Annuitätendarlehen weit billiger wegkommen würden.
Diejenigen, die auf der Suche nach einer guten Baufinanzierung auf die Unterstützung eines Beraters setzen wollen sollten sich einen Honorarberater suchen, der in Ihrem Interesse nach einem passenden Angebot Ausschau hält.

Richtige Bretaung was das Thema Buageld angeht

Wer bauen oder sanieren will, kann das oft nicht tun, ohne sich Unterstützung bei Banken und Kreditinstituten in Form von Darlehen oder Hypotheken zu sichern. Der geliehene Geldbetrag wird vom Kunden dann in Raten wieder zurückgezahlt. Diese sogenannte Baugeldfinanzierung gehört zu den umfangreichsten Formen der Finanzierung und bedarf vorab der Klärung vieler Fragen. Eine Standardfinanzierung gibt es nicht, da jeder ganz individuelle Wünsche und Bedürfnisse in diesem Bereich hat und der Anteil von vorhandenem Eigenkapital und der Höhe der Raten vom Einzelnen abhängt. Die Banken legen bei der Baugeldfinanzierung Wert auf genügendes Eigenkapital, Sicherheiten und eine tadellose Bonität. Lassen Sie sich daher gut informieren, damit Sie wissen wie viel Baugeld zur Hausfinanzierung benötigt wird.

Das Dauertief bei den Leitzinsen der Europäischen Zentralbank führt seit Jahren zu billigen Baudarlehen. Inzwischen sind teilweise Kredite mit zehnjähriger Laufzeit zu drei Prozent Zinsen möglich. Allerdings gilt es vor Abschluss eines Kreditvertrages eine Reihe von wichtigen Fragen zu klären.Ein nicht fertiges Haus umzingelt von Geld

Besonders wichtig: eine seriöse Kalkulation

Bevor man sich auf die Suche nach dem Traumhaus oder einem Grundstück begibt, auf welchem man dieses errichten kann, sollte man zunächst die eigenen finanziellen Möglichkeiten durchprüfen. Hierbei kommt es nicht nur auf den Preis der Immobilie als solcher an. Denn immer treiben Nebenkosten diesen Preis weiter in die Höhe. Viele von diesen Kosten lassen sich gar nicht vermeiden. Dies betrifft vor allen Dingen die Notargebühren, die Gebühren für die Eintragung in das Grundbuch sowie die Grunderwerbssteuer. Denn ohne notarielle Beglaubigung kann ein Hauskauf nicht stattfinden und der Staat beansprucht in jedem Fall die Gebühren für das Grundbuch und die für den Ankauf von Grund und Boden fällig werdenden Steuern. Kommen dann noch Maklergebühren hinzu, kann man, wenn es um das Finanzieren geht, auf den eigentlichen Kaufpreis noch einmal gut zehn Prozent aufschlagen.

Reserven sind wichtig

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass der Kauf oder Bau eines Hauses immer mit Risiken verbunden ist. Denn so gut wie immer stehen Arbeiten an Haus und Grundstück an. Bei diesen treten häufig Probleme zutage, die zweierlei zur Folge haben können: hohe Handwerkerkosten oder einen Rechtsstreit mit dem ehemaligen Eigentümer für welchen man in jedem Fall in Vorkasse treten muss. Deshalb sollte eine seriöse Kalkulation immer ein Polster beinhalten, sowohl was die Bau- und Renovierungsphase als auch die sonstigen Risiken im Leben betrifft. Umgekehrt macht es durchaus Sinn, Rücklagen anzugreifen und diese in die Finanzierung mit einfließen zu lassen. Denn je mehr Eigenkapital man selber einbringt, desto niedriger fällt auch der zu leistende Zinssatz auf das Darlehen aus. Deshalb können Sie kaum besser Geld anlegen, als es in die Finanzierung Ihres Hauses fließen zu lassen.
Die Planung ist das A und O. Es ist sehr wichtig die Sie sich den Überblick über die aktuellen heutigen Bauzinsen zur Baufinanzierung verschaffen.

Auf die Laufzeit kommt es an

Bei Prüfung der verschiedenen Kreditangebote lohnt es sich, die momentane Niedrigzinsphase auszunutzen, denn nun sind kürzer befristete Darlehen meist deutlich günstiger als Kreditverträge mit langer Laufzeit. Allerdings haben Sie bei fünfzehnjährigen Verträgen auch entschieden mehr Zeit, ein erneutes Zinstief abzuwarten, wenn die Verlängerung des Kreditvertrages ansteht. Hier können Sie noch mehr zum Bausparen erfahren.

 
 

More Posts in Baufinanziereung

 
 

Share this Post



 
 
 
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

 

 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen