Baugeld-Ratgeber | Informationen rund um Baudarlehen http://ratgeber-baugeld.de Tue, 18 Jun 2019 17:18:15 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.6.9 Das müssen Sie bei Ihrer Baufinanzierung beachten http://ratgeber-baugeld.de/das-muessen-sie-bei-ihrer-baufinanzierung-beachten/ http://ratgeber-baugeld.de/das-muessen-sie-bei-ihrer-baufinanzierung-beachten/#respond Fri, 09 Nov 2018 19:57:45 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=251 Wie die meisten Deutschen wissen, ist die Baufinanzierung mit ihren komplexen Konditionen und der Schuldenlast die den Kunden erwarten nicht gerade ein Thema, bei dem es eine universelle Lösung gibt, an die man sich generell halten sollte. Aus diesem Grund suchen die Bauinteressierten und potenziellen Hauskäufer einen Berater auf, der ihnen mit Rat und Tat zu Seite steht, wenn es darum geht das passende Produkt zu finden. Diese Berater findet man in den Kreditinstituten und nicht selten werden sie als unabhängig bezeichnet auch wenn sie es gar nicht sind, denn meistens arbeiten sie auf Provision, was nichts anderes bedeutet, als dass sie für jeden abgeschlossenen Vertrag Geld vom jeweiligen Kreditinstitut bekommen. Es gibt aber auch Berater bei manchen Banken, die gar nicht von der Bank, sondern vom Kunden selbst bezahlt werden, ohne dass dieser das weiß. Experten sprechen in einem solchen Fall von heimlichen Provisionen. Diese wird einfach mit in die Kosten für die Baufinanzierung gerechnet und der Berater erhält sie für die Vermittlung des Kredits oder für den Abschluss einer VersicherungSchlechte Beratung und Kunden müssen mehr zahlen

Nicht selten wird den Kunden dann zu einem Ansparvertrag geraten. Bei diesem wird zunächst ein Bausparvertrag abgeschlossen, um diesen auch nutzen zu können, bevor Geld angespart wurde, wird dem Kunden von der Bank ein Zwischenkredit gewährt. Für diesen Zwischenkredit werden dann Gebühren verlangt, an denen die Bank wiederum Geld verdient. Der Kunde muss also immer wieder Geld zahlen und hat mit einer Ansparfinanzierung sicherlich nicht die optimale Baufinanzierung, in der Regel raten seriöse Berater den Kunden davon ab eine Ansparfinanzierung zu nutzen, da sie mit einem klassischen Annuitätendarlehen weit billiger wegkommen würden.
Diejenigen, die auf der Suche nach einer guten Baufinanzierung auf die Unterstützung eines Beraters setzen wollen sollten sich einen Honorarberater suchen, der in Ihrem Interesse nach einem passenden Angebot Ausschau hält.

Richtige Bretaung was das Thema Buageld angeht

Wer bauen oder sanieren will, kann das oft nicht tun, ohne sich Unterstützung bei Banken und Kreditinstituten in Form von Darlehen oder Hypotheken zu sichern. Der geliehene Geldbetrag wird vom Kunden dann in Raten wieder zurückgezahlt. Diese sogenannte Baugeldfinanzierung gehört zu den umfangreichsten Formen der Finanzierung und bedarf vorab der Klärung vieler Fragen. Eine Standardfinanzierung gibt es nicht, da jeder ganz individuelle Wünsche und Bedürfnisse in diesem Bereich hat und der Anteil von vorhandenem Eigenkapital und der Höhe der Raten vom Einzelnen abhängt. Die Banken legen bei der Baugeldfinanzierung Wert auf genügendes Eigenkapital, Sicherheiten und eine tadellose Bonität. Lassen Sie sich daher gut informieren, damit Sie wissen wie viel Baugeld zur Hausfinanzierung benötigt wird.

Das Dauertief bei den Leitzinsen der Europäischen Zentralbank führt seit Jahren zu billigen Baudarlehen. Inzwischen sind teilweise Kredite mit zehnjähriger Laufzeit zu drei Prozent Zinsen möglich. Allerdings gilt es vor Abschluss eines Kreditvertrages eine Reihe von wichtigen Fragen zu klären.Ein nicht fertiges Haus umzingelt von Geld

Besonders wichtig: eine seriöse Kalkulation

Bevor man sich auf die Suche nach dem Traumhaus oder einem Grundstück begibt, auf welchem man dieses errichten kann, sollte man zunächst die eigenen finanziellen Möglichkeiten durchprüfen. Hierbei kommt es nicht nur auf den Preis der Immobilie als solcher an. Denn immer treiben Nebenkosten diesen Preis weiter in die Höhe. Viele von diesen Kosten lassen sich gar nicht vermeiden. Dies betrifft vor allen Dingen die Notargebühren, die Gebühren für die Eintragung in das Grundbuch sowie die Grunderwerbssteuer. Denn ohne notarielle Beglaubigung kann ein Hauskauf nicht stattfinden und der Staat beansprucht in jedem Fall die Gebühren für das Grundbuch und die für den Ankauf von Grund und Boden fällig werdenden Steuern. Kommen dann noch Maklergebühren hinzu, kann man, wenn es um das Finanzieren geht, auf den eigentlichen Kaufpreis noch einmal gut zehn Prozent aufschlagen.

Reserven sind wichtig

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass der Kauf oder Bau eines Hauses immer mit Risiken verbunden ist. Denn so gut wie immer stehen Arbeiten an Haus und Grundstück an. Bei diesen treten häufig Probleme zutage, die zweierlei zur Folge haben können: hohe Handwerkerkosten oder einen Rechtsstreit mit dem ehemaligen Eigentümer für welchen man in jedem Fall in Vorkasse treten muss. Deshalb sollte eine seriöse Kalkulation immer ein Polster beinhalten, sowohl was die Bau- und Renovierungsphase als auch die sonstigen Risiken im Leben betrifft. Umgekehrt macht es durchaus Sinn, Rücklagen anzugreifen und diese in die Finanzierung mit einfließen zu lassen. Denn je mehr Eigenkapital man selber einbringt, desto niedriger fällt auch der zu leistende Zinssatz auf das Darlehen aus. Deshalb können Sie kaum besser Geld anlegen, als es in die Finanzierung Ihres Hauses fließen zu lassen.
Die Planung ist das A und O. Es ist sehr wichtig die Sie sich den Überblick über die aktuellen heutigen Bauzinsen zur Baufinanzierung verschaffen.

Auf die Laufzeit kommt es an

Bei Prüfung der verschiedenen Kreditangebote lohnt es sich, die momentane Niedrigzinsphase auszunutzen, denn nun sind kürzer befristete Darlehen meist deutlich günstiger als Kreditverträge mit langer Laufzeit. Allerdings haben Sie bei fünfzehnjährigen Verträgen auch entschieden mehr Zeit, ein erneutes Zinstief abzuwarten, wenn die Verlängerung des Kreditvertrages ansteht. Hier können Sie noch mehr zum Bausparen erfahren.

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/das-muessen-sie-bei-ihrer-baufinanzierung-beachten/feed/ 0
Für schnelle Bedürfnisse – Expresskredit http://ratgeber-baugeld.de/fuer-schnelle-beduerfnisse-expresskredit/ http://ratgeber-baugeld.de/fuer-schnelle-beduerfnisse-expresskredit/#respond Sat, 13 Oct 2018 10:15:48 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=246 Mikrokredite & Expresskredite

Mikrokredite werden in Deutschland aus dem Mikrokreditfonds Deutschland vergeben. Dieser Fonds wurde Anfang 2010 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aufgelegt und wird vom Bundesminiterium für Arbeit und Soziales sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie verwaltet. Bis 2015 sollen über diesen Fonds 15.000 Mikrokredite vergeben werden. Damit hofft die Bundesregierung, gerade die kleineren Unternehmen, die hauptsächlich zur Steigerung der Zahl der Beschäftigung in Deutschland beitragen, verstärkt zu fördern. Die Auszahlung und Verwaltung der vergebenen Kredite wird durch die GLS Gemeinschaftsbank eG durchgefürt. Diese akkreditiert und überwacht zusammen mit dem DMI e.V. (Deutsches Mikrofinanz Institut eV.) sogenannte Mikrofinanzinstitute (auch Mikrofinanzierer genannt), von denen es in Deutschland etwa 60 gibt. smart Mikrokredit ist eines dieser Mikrofinanzinstitute und seit Dezember 2010 als offizieller Mikrofinanzierer akkreditiert. Die Mikrofinanzinstitute übernehmen die Kundenakquisition und entscheiden innerhalb des vom Mikrokreditfonds Deutschland vorgegeben Produktrahmens allein und eigenverantwortlich über die Kreditvergaben. Darüber hinaus sind sie verantwortlich für Kreditbearbeitung, das Monitoring während der Kreditlaufzeit sowie die Betreuung im Falle von Schwierigkeiten. Für die Übernahme dieser Aufgaben bekommt das Mikrofinanzinstitut eine Vergütung vom Mikrokreditfonds Deutschland.

Im Gegensatz zu Kreditvermittlern, die Kreditkunden bei Banken nur vorstellen und bis zur Vergabe begleiten und dafür eine Vermittlungsprovision bekommen, haften die Mikrofinanzinstitute für die von ihnen vergeben Mikrokredite gegenüber der GLS Bank zu 100%. Das bedeutet, dass die ausstehenden Salden von nicht zurückgezahlten Krediten von dem Mikrofinanzinstitut beglichen werden müssen.

Mikrokredit Rahmenbedingungen

Mikrokredite aus dem Mikrokreditsfonds Deutschland können nur innerhalb bestimmter Rahmenbedingungen vergeben werden, die vom Aufsichtsrat des Mikrokreditsfonds verbindlich für alle Mikrofinanzierer vorgebenen sind. Diese Rahmenbedinungen sind bei allen Kreditvergaben zu beachten:

Kreditnehmer: Kredite können an Existenzgründer (auch bereits vor Aufnahme der Selbständigkeit, sog. Vorgründungsphase), sowie bereits bestehende Unternehmen (sowohl Freiberufler als auch Gewerbetreibende) vergeben werden. Unternehmensphase: alle Unternehmensphasen unabhängig vom Alter des Unternehmens Branche: alle Branchen Mitteleinsatz: keine Vorgabe, d.h. unbeschränkt sowohl für Betriebsmittel als auch Investitionen nutzbar. Keine versteckten Kosten: Die Vergabe und Abwicklung des Kredits ist kostenlos. Dazu gehören die Prüfung Ihres Kreditantrags, die Verwaltung Ihrer Sicherheiten sowie die laufende Betreuung bei störungsfreien Rückzahlungen.

Für schnelle Bedürfnisse – Expresskredit

Stehen Sie unter finanziellen Engpässen, müssen kurzfristig eine ungeplante Rechnung bezahlen? Bei einem Expresskredit handelt es sich um einen Mikrokredit, der meistens innerhalb vo 24 Stunden zur Verfügung gestellt. Bei einem Mikrokredit ist das dann nicht der Fall. Das Geld wird innerhalb von einigen Tagen ausbezahlt. Bei einem Expresskredit sind die Kreditbedinungen anders. Die Sume die man leihen kann, liegt zwischen 100 und 1500 Euro, die innerhalb von max. 8 Wochen zurückbezahlt wrden soll. Noch zu erwähnen seien die Zinsen. Diese sind höher als bei normalen Darlehen. Allerdings macht sich das in der Rgel bei einer Kreditrate nicht sonderlich merkbar, weil solche Kredite gibt es auch ohne SCHUFA-Auskunft. Die Kreditvergabe und vor allem die Bearbeitung erfolgt schnell und unbürokratisch und Probleme. Das Geld steht in der Regel innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung, meistens innerhalb von 24 Stunden. Möchten Sie mehr Infos zum Thema Expresskredite haben so finden Sie die benötigten Informationen unter mikrokredit24.net/expresskredit/

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/fuer-schnelle-beduerfnisse-expresskredit/feed/ 0
Immobilienfinanzierung aus Frankfurt http://ratgeber-baugeld.de/immobilienfinanzierung-aus-frankfurt/ http://ratgeber-baugeld.de/immobilienfinanzierung-aus-frankfurt/#respond Thu, 16 Aug 2018 17:09:48 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=242 Ihre maßgeschneiderte Immobilienfinanzierung
Sie möchten nicht den Rest Ihres Lebens Miete zahlen? Nun, damit stehen Sie nicht alleine da! Wenn Sie nicht genügend Eigenkapital haben, um auf einen Schlag eine Eigentumswohnung oder ein Haus zu kaufen oder zu bauen, wird Ihnen Unterstützung in Form einer Immobilienfinanzierung geboten. Ob Sie kaufen möchten, neu bauen oder umfinanzieren: Die Zinssätze dieser speziellen Art von Kredit waren noch nie so niedrig wie in diesen Jahren. Nutzen Sie also die Gunst der Stunde und erfüllen Sie sich den Traum Ihres Eigenheims oder Ihrer Kapitalanlage in Immobilien. Sie sind auf der Suche nach passenden Immobilien im Raum Frankfurt, so sollten Sie in die Suchmaschine passendes Suchbegriff wie z.B.  Immobilienfinanzierung Frankfurt eingeben. Wenn Sie sich eine Immobilie finanzieren lassen möchten, sollten Sie wie bei jeder anderen Dienstleistung auch, ganz besonders aber im Bereich der Finanzdienstleistungen, Angebote objektiv vergleichen. Nicht gründlich genug zu vergleichen, könnte Sie hier besonders teuer zu stehen kommen. Wie bei anderen Krediten auch, sollten Sie nicht die nominalen Zinssätze als Entscheidungsgrundlage verwenden, sondern den effektiven Jahreszins, da nur dieser eine objektive Grundlage zum Kostenvergleich bietet. Um die Konditionen über den Effektivzins hinaus zuverlässig beurteilen zu können, sollten Sie sich von Ihrem Anbieter einen Tilgungsplan vorlegen lassen. Darin finden Sie alle Kosten und eine zuverlässige Prognose über die Restschuld, die nach Ablauf der Zinsbindungsfrist noch beglichen werden muss. Außer den effektiven Zinsen fallen bei der Immobilienfinanzierung einige Zusatzkosten an, deren genauere Betrachtung sinnvoll ist:

Zum einen erhebt der Kreditgeber Schätzkosten für die Ermittlung des Wertes Ihrer Immobilie, meist ca. ein bis zwei Prozent der Darlehenssumme. Zum anderen benötigen Sie oft nicht die gesamte Darlehenssumme auf einen Schlag – daraus können Sie als Kreditnehmer insofern Ihren Vorteil ziehen, als Sie für den Teil der Summe, den Sie erst später benötigen, auch erst später Zinsen zahlen müssen. Auf der anderen Seite werden dafür oft sogenannte Bauzeitzinsen oder Bereitstellungszinsen fällig, über die sich der Kreditgeber für die entgangenen Zinseinnahmen entschädigt. Diese sollten nicht unverhältnismäßig hoch sein. Alternativ dazu verlangt die Bank unter Umständen eine Gebühr für die Bereitstellung einzelner Teile der Gesamtsumme. Wenn der Effektivzins besonders niedrig ist, liegt auch der Verdacht nahe, dass die Gebühren für das Kundenkonto, das für die Immobilienfinanzierung angelegt wurde, vergleichsweise um so höher sind oder die Bearbeitungsgebühren für den Kredit (in der Regel bis zu zwei Prozent der Darlehenssumme). Die häufigste Form der Baufinanzierung ist das sogenannte Annuitätendarlehen. Dabei zahlen Sie als Kreditnehmer die Summe Ihres Darlehens in einer Kombination aus Tilgung und Zins zurück. Die Höhe des Zinssatzes steigt mit der Länge der vertraglichen Festschreibung des Zinssatzes. Da sich aber, wie bereits erwähnt, die Bauzinsen nach wie vor auf einem geradezu historischen Tiefstand befinden, empfiehlt sich derzeit immer noch, den Zinssatz für einen längeren Zeitraum – zehn statt nur fünf Jahre zum Beispiel – festzuschreiben, und dafür einen aktuell etwas höheren Zinssatz in Kauf zu nehmen. Je höher dieser liegt, desto schneller geht auch insgesamt die Entschuldung vor sich. Wichtig ist auch die Höhe der Anfangstilgung: diese sollte, abhängig von Ihrer individuellen finanziellen Situation, möglichst hoch ausfallen, um die Entschuldung zu beschleunigen. Dabei empfiehlt es sich, auch zum Beispiel staatliche Eigenheim- und Kinderzulagen möglichst effektiv zu nutzen. Ihr Kreditgeber wird Sie darüber im Vorfeld der Immobilienfinanzierung bestmöglich informieren.

Welche Immobilienfinanzierung zu welchen exakten Konditionen für Sie persönlich die optimale ist, hängt nicht zuletzt auch von der Art Ihres Immobilienwunsches ab. Wenn Sie eine Eigentumswohnung suchen, sollten Sie sich außer über Lage, Schnitt und Größe der Traumwohnung auch über die Eigentümergemeinschaft informieren. Gemeinschaften, die laut der Protokolle der Eigentümerversammlungen nur schwer zu Mehrheitsbeschlüssen finden, können einem die Traumwohnung auf die Dauer verleiden. Ein Problem, das sich vermeiden lässt, wenn Sie ein Haus erwerben oder kaufen. Wenn Sie das Haus selbst nutzen wollen, sollten Sie darauf achten, dass das Eigenheim spätestens mit Rentenbeginn entschuldet ist, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Auch eine Umfinanzierung kann insbesondere im Moment günstig sein: wenn Sie Ihre Immobilie schon vor mehreren Jahren haben finanzieren lassen, gibt es inzwischen unter Umständen günstigere Konditionen. Auch hier lohnt sich der gründliche Vergleich der aktuellen Angebote. Um die bestmöglichste Finanzierung zu erhalten, sollten Sie Ihre eigene Situation gut kennen, insbesondere das Objekt Ihrer Träume. Verlassen Sie sich auf einen neutralen Gutachter, um eine zuverlässige Beurteilung des realen Marktwertes zu erhalten. Es gibt also einige Klippen, die bei der Immobilienfinanzierung umschifft werden wollen. Lassen Sie sich von kompetenter Seite beraten, um alle Aspekte berücksichtigen zu können und so sicher und günstig an Ihre Traumimmobilie zu kommen.

Artikelfoto: © bluedesign // Fotolia.de

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/immobilienfinanzierung-aus-frankfurt/feed/ 0
Bankenvergleich fürs Girokonto spart bares Geld http://ratgeber-baugeld.de/bankenvergleich-fuers-girokonto-spart-bares-geld/ http://ratgeber-baugeld.de/bankenvergleich-fuers-girokonto-spart-bares-geld/#respond Thu, 14 Jun 2018 16:33:44 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=236 Viele Bankkunden halten in der heutigen Zeit einen Bankenvergleich fürs Girokonto für überflüssig. Dabei lässt sich auch hier durch einen umfassenden Vergleich einiges an Geld sparen.

Girokonto-Vergleich starten




Das Girokonto ist wohl eines der gängisten Produkte von Banken, welches nahezu jeder Bürger für seinen Lohn oder für andere, finanzielle Transaktionen besitzt. Die große Konkurrenz der vielen Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister sorgt dabei für immer neue Angebote und Konditionen, so dass sich mit einem Bankenvergleich das optimale Girokonto finden lässt. Mehrere Kennzahlen sind bei einem Bankenvergleich fürs Girokonto dabei entscheidend, die erste hierfür ist die Frage nach der monatlichen Gebühr, die die Bank für das Girokonto erhebt. Denn obwohl es längst zu den gängigen Serviceleistungen einer Bank gehört, das Girokonto kostenlos ohne einen festen, monatlichen Satz anzubieten, zahlen viele Kunden bei anderen Banken Monat für Monat diese unnötige Gebühr. Wenn nicht andere, trifftige Gründe für das Girokonto einer bestimmten Bank sprechen, sollten bei einem Bankenvergleich also sehr schnell all die Dienstleister heraufallen, die noch immer ihre Kunden mit monatlichen Zahlungen für die eigene Verwaltung belasten.

Auf der anderen Seite hat sich auch das Prinzip der Zinsen fürs Girokonto durchgesetzt, so dass der Kunde eher für seine Treue zur Bank finanziell belohnt wird. Bei einem Bankenvergleich sollte man hier vor allem den Blick auf die Höhe der Zinsen werfen und auch überprüfen, für welchen Zeitraum einem diese Zinsen mit Sicherheit zugesagt werden. Schließlich möchte man sich nicht durch hohe Zinsen fürs Girokonto anlocken lassen, die dann aber sehr schnell nach Vertragsabschluss wieder sinken können. Wer auf der anderen Seite fürchtet, mit seinem Girokonto auch einmal in die Miesen zu geraten, sollte sich auch um den Schuldzinssatz kümmern, der mit dem entsprechenden Girokonto der Bank verbunden ist. Auch hier gibt es mittlerweile erhebliche Unterschiede beim Überziehungszinssatz, die den Bankkunden teilweise kräftig zur Kasse bitten. Diese und wenige andere Faktoren sollten dafür sorgen, dass man bei einem Bankenvergleich schnell die schwarzen Schafe für sich ausmacht und die richtige Wahl trifft.

Wer mit dem Gedanken spielt sein Girokonto zu wechseln, sollte einen Girokonto Vergleich im Internet nutzen. Der Girokonto Vergleich verschafft einen Überblick über die Angebote mit den aktuell günstigsten Konditionen.

Die Mehrheit der Bankinstitute hält noch immer an den längst überkommenen Kontoführungsgebühren fest. Für Privatkunden können sich diese Gebühren leicht auf über 100 Euro jährlich summieren. Ein Betrag auf den der Normalbürger heutzutage nicht mehr einfach verzichten kann, zumal es längst dieselbe Leistung zum Nulltarif gibt. Einige Banken haben die Zeichen der Zeit erkannt und bieten ihren Kunden ein komplett kostenloses Girokonto an. Wenn Sie vor haben, Ihr Girokonto zu wechseln, sollten Sie auf jeden Fall die Konditionen vergleichen. Möchten Sie z.B. zu Comdirect wechseln, bekommen Sie attraktive Begrüßungskonditionen: Das kostenlose Girokonto mit leistungsstarkem Depot und
Das kostenlose Girokonto mit leistungsstarkem Depot mit 250 Euro Gutahaben.

Es ist höchste Zeit für einen Girokonto-Wechsel. Ein Girokontenvergleich im Internet bietet hierfür eine wertvolle Hilfe. Er verfügt über eine große Datenbank mit sämtliche Angebotskonditionen der aufgeführten Banken. Der interessierte Nutzer kann auf einen Blick feststellen, welches Bankinstitut die kostenlose Kontoführung von einem monatlichen Mindestgehaltseingang abhängig macht, Guthabenzinsen zahlt, oder besonders günstige Dispozinsen gewährt. Wer mit seinem Girokonto erfahrungsgemäß häufiger ins Minus rutscht, sollte die Höhe der Dispozinsen sehr sorgfältig prüfen. Einige Banken versuchen sich die entgangenen Kontoführungsgebühren durch horrende Dispozinsen zurückzuholen.

Einzelne Banken verzichten mittlerweile völlig auf einen monatlichen Mindestgehaltseingang und haben sich damit auch für Geringverdiener geöffnet. Ein seriöser Girokonto Vergleich informiert zusätzlich über alle Arten von versteckten Kosten und Gebühren. Diese lauern häufig bei den dazugehörigen Kreditkarten, die nach Ablauf des ersten kostenlosen Nutzungsjahres plötzlich gebührenpflichtig werden. Die Bargeldabhebung an institutsfremden Geldautomaten kann sich in der Praxis ebenfalls als Ärgernis entpuppen, wenn für jeden Vorgang Gebühren erhoben werden.

Beleghafte Buchungen oder die Einrichtung von Daueraufträgen können zur Überraschung des Kunden ebenfalls kostenpflichtig sein. Der Girokonto Vergleich dient stets nur zur ersten Orientierung. Vor der Kontoeröffnung bei einer bestimmten Bank sollte man stets deren AGB studieren, um vor unangenehmen Überraschungen gefeit zu sein. Tatsächlich sind längst komplett kostenlose Girokonten ohne Mindestgehaltseingang erhältlich. Man muss sie nur im Dickicht der Angebote ausfindig machen.

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/bankenvergleich-fuers-girokonto-spart-bares-geld/feed/ 0
Das richtige Baugrundstück http://ratgeber-baugeld.de/das-richtige-baugrundstueck/ http://ratgeber-baugeld.de/das-richtige-baugrundstueck/#respond Sat, 09 Dec 2017 10:16:18 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=224 Unter anderem gehört die folgende Frage zu den wichtigsten Anforderungen beim Grundstückserwerb: Ist der Kaufgegenstand rechtlich identisch mit den angebotenem Grundstück? Die im Bestandsverzeichnis des Grundbuches angegebenen Bezeichnungen für „Gemarkung, Flur und Flurstücke“ müssen mit den Angaben im Liegenschaftskartaster übereinstimmen. Ob diese Übereinstimmung gegeben ist, kann ganz einfach geprüft werden. Sie vergleichen einfach die Angaben in der Kartasterkarte mit den Angaben i, Grundbuch. Wenn bei den Flurstücksnummern keine Übereinstimmung besteht, ist es notwendig Widerspruch einzulegen oder gegebenenfalls vom Grundstückskauf Abstand zu nehmen. Ebenso wichtig ist es auch, dass Sie feststellen, ob dingliche Rechte das Grundstück belasten. Vor allem kann es sich dabei um Nutzungs- oder Baubeschränkungsrechte handeln: Beispielsweise Geh-, Fahr- oder Leitungsrechte. Auch Nießbrauch oder beschränkte persönliche Dienstbarkeiten sind bei einem späteren Verkauf wertbeeinflussend. Im Grundbuch und im Baulastenverzeichnis lässt sich feststellen, ob sich auf dem Baugrundstück sogenannte Baulasten befinden. Baulasten werden wie folgt beschrieben: Wie etwas zu tun, etwas zu unterlassen, oder zu dulden ist. Diese Baulasten können je nach Nachhaltigkeit den Grundstückswert lindern. Diese Vorschriften werden von Amtswegen, von der Bauordnungsbehörde eingetragen, ohne dass ein Antragnötig ist. Es reicht alleine das gesetzliche Erfordernis.

Welche Lage ist die Richtige?

Betrachtet man den Grundstückserwerb als Geldanlage, dann ist die Lage entscheidend. Gemeinhin gelten Immobilien als guter Krisen- und Inflationsschutz. Ein eigenes Haus ist der Inbegriff von Sicherheit. Bedenken Sie vor dem Kauf eines Grundstücks zum einen die Lage: Bin ich im Schatten eines Hochhauses? Wie viel Sonne habe ich tagsüber? Auch die Verkehrsanbindung kann von Bedeutung sein. Gibt es Bus- beziehungsweise Bahnverbindungen oder ist für die Fahrt in die nächste Stadt ein Auto notwendig. Welche Einkaufsmöglichkeiten habe ich vor Ort? Es sollten zumindest die etwaigen Grundnahrungsmittel mit den Geschäften am zukünftigen Ort abgedeckt werden. Sind Schulen und Kindergarten in der Nähe, oder müssen meine Kinder in den nächst gelegenen Ort gefahren werden. Gerade in den ländlichen Regionen sind diese Fragen von Bedeutung.

Baulücken eine Alternative?

Für Baulücken gibt es unter Umständen keinen Bebauungsplan. Im Allgemeinen muss für den Neubau der Paragraf 34 des Baugesetzbuches in Betracht gezogen werden. In dem heißt es lediglich, dass sich das geplante Gebäude in die nähere Umgebung einfügen müssen. Ein Problem, anderer Art werden vermutlich die Grundstücksanlieger sein. Nachbarn können mit Ihrem Bauvorhaben nicht einverstanden sein, deshalb erkundigen Sie sich bitte vorher bei den Nachbarn. Passt den angrenzenden Eigenheimbesitzern der Plan nicht, dann werden sie dagegen Klagen. Machen Sie sich also vor de Kauf eines Baugrundstücks Gedanken und lernen Sie vor allem erst einmal die Nachbarn kennen.

Baugrundstück teilen?

Wer ein Baugrundstück teilen möchte oder das Grundstück mit dem Nachbarn anpassen möchte, darf nicht einfach einen Zaun über die geplante Teilungslinie und dessen Terrain ziehen. Eine Grundstücksteilung oder Anpassung ist ein amtlicher Vorgang und ist entsprechend gesetzlich geregelt. Zunächst muss man beim Bauamt erfragen, ob die Teilung genehmigungsfähig ist und ob die beiden Grundstückhälften sinnvoll bebaut werden können. Darf das Grundstück geteilt werden, muss das Vermessungsamt die beiden neuen Grundstücke abermals einmessen. Anschließend werden die Vermessungsergebnisse vom Notar beurkundet und ins Grundbuch eingetragen. Dabei fallen jeweils gebühren an: Beim Notar, dem Vermessungsamt, bei der Baubehörde und beim Grundbuchamt.

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/das-richtige-baugrundstueck/feed/ 0
Die Baufinanzierung mit wenig Eigenkapital planen http://ratgeber-baugeld.de/die-baufinanzierung-mit-wenig-eigenkapital-planen/ http://ratgeber-baugeld.de/die-baufinanzierung-mit-wenig-eigenkapital-planen/#respond Wed, 20 Sep 2017 21:44:04 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=221 Wer sich ein Eigenheim finanzieren möchte, benötigt im Normalfall eine Baufinanzierung. Nur selten hat jemand das Kapital für eine Immobilienfinanzierung auf der hohen Kante. Da es sich bei einer Baufinanzierung um nicht gerade kleine Darlehensbeträge handelt, werden diese Finanzierungen auch anders gehandhabt, als normale Ratenkredite.

Schon bei der Prüfung des Antrags auf eine Baufinanzierung bei der finanzierenden Bank sind die Kriterien weitaus höher angesetzt, als dies bei einem Ratenkredit der Fall ist. Mit einem Bausparvertrag, der zur Auszahlung kommt, ist natürlich schon meist ein Teil der Baufinanzierung zu günstigen Zinsen erhältlich. Für die Banken, bei denen der Antrag auf eine Baufinanzierung gestellt wird, spielen natürlich auch viele weitere Faktoren eine Rolle, um eine Genehmigung zu erteilen. Als Arbeitnehmer mit regelmäßigem Einkommen stehen die Chancen auf Grund der Score Werte auf jeden Fall besser, als bei Selbständigen, die meist kein geregeltes oder festes Einkommen vorweisen können.

Je höher der Eigenkapitalanteil der Antragsteller ist, umso eher wird auch die Baufinanzierung genehmigt werden. Ebenfalls ist zu prüfen, ob die Antragsteller auch Fördermittel vom Staat erhalten können, um sich ein Eigenheim zu schaffen. Gerade bei diesen immensen Summen, die bei einer Baufinanzierung anfallen, ist es wichtig, auch auf die entsprechenden Zinssätze zu achten. In Zeiten von niedrigen Zinssätzen ist es daher wichtig, auf eine Zinsfestschreibung während der gesamten Laufzeit der Baufinanzierung zu achten.

Denn nur ein halbes Prozent kann bei großen Summen einen beträchtlichen Betrag ausmachen. Für die Banken oder Kreditinstitute sind bei dem Antrag auf eine Baufinanzierung sämtliche Angaben über Einkommen, Eigenkapital, mögliche Fördermittel, eventuell fällige Bausparverträge und auch Summen aus Lebensversicherungen notwendig. Wer keine Lebensversicherung besitzt und eine Baufinanzierung beantragen möchte, wird eine Lebensversicherung abschließen müssen.

Denn für die Banken steht die höchst mögliche Einschränkung der Risiken bei einer Baufinanzierung an erster Stelle. Falls der Antragsteller während der Laufzeit der Baufinanzierung sterben sollte, hat die Bank dann Anspruch auf die Auszahlung, da in jedem Fall die abgeschlossene Lebensversicherung an die finanzierende Bank oder das Kreditinstitut abgetreten werden muss. Bei einer Baufinanzierung wird kein Gesamtbetrag an den Darlehensnehmer ausbezahlt. Im Regelfall muss bei der Bank die komplette Aufstellung der Leistungszeiträume der einzelnen Gewerke des zu bauenden Eigenheims eingereicht werden. Ist ein Punkt der Finanzierungsaufstellung zur Zahlung an den Bauunternehmer fällig, wird die jeweilige Rechnung an die Bank weitergeleitet und nach entsprechender Prüfung, ob die Leistungen auch tatsächlich erbracht wurden, von der Bank ausbezahlt.

Bei einer Baufinanzierung sollte seitens der Antragsteller auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass auch wirklich alle notwendigen Kosten im Bau der Immobilie eingerechnet werden. Meist können durch zusätzlich auftretende Kosten, die nicht im Voraus einkalkuliert wurden, Zahlungsstockungen bei der Rückzahlung resultieren. Auch dieses Risiko wollen die Banken ausschließen und dies ist sicher auch im Interesse der künftigen Eigenheimbesitzer.

Bei einer Immobilie, die hauptsächlich über eine Bank oder ein Kreditinstitut finanziert wird, fordert die Bank auch gleichzeitig die Eintragung ihrer Rechte im Grundbuch, damit für den Fall der fehlenden Rückzahlung der Baufinanzierungssumme die Bank in jedem Fall das Recht hat, die Immobilie zu veräußern und den Verkaufsertrag dann zur Deckung der Baufinanzierung verwenden kann.

Seit der Streichung der Eigenheimzulage und der Mehrwertsteuererhöhung ist es um Einiges schwieriger geworden, eine Immobilie zu finanzieren, da auf der einen Seite höhere Kosten anfallen und auf der anderen Seite die Fördergelder seitens des Staates reduziert wurden.

Wer sich ein Eigenheim finanzieren möchte, benötigt im Normalfall eine Baufinanzierung

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/die-baufinanzierung-mit-wenig-eigenkapital-planen/feed/ 0
Immobilienfinanzierung: Immobilienkredit / Kredit für Immobilien http://ratgeber-baugeld.de/immobilienfinanzierung-immobilienkredit-kredit-fuer-immobilien/ http://ratgeber-baugeld.de/immobilienfinanzierung-immobilienkredit-kredit-fuer-immobilien/#respond Wed, 02 Aug 2017 21:39:57 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=217 Wer sich Wohneigentum anschaffen will, sei es nun durch den Kauf oder den Bau eines Hauses oder den Erwerb einer Eigentumswohnung, der wird in den meisten Fällen nicht um die Aufnahme eines Kredites herum kommen.

Ein Immobilienkredit stellt eine besondere Variante der Kreditvergabe dar. Anders als beispielsweise bei einem Konsumkredit, wird beim Immobilienkredit mit der Kreditsumme ein dauerhafter Wert hergestellt. Dies bedeutet für die ausgebende Institution, dass zur Kreditsumme ein gewisser Gegenwert als Absicherung zur Verfügung steht. Diese Sicherheit ermöglicht es den Banken, für Immobilienkredite deutlich günstiger Konditionen einzuräumen, da im Falle eines Zahlungsausfalls die Ansprüche der Bank größtenteils aus der Verwertung der Immobilie gedeckt werden können.

Vor dem Abschluss eines Kreditvertrages sollte der Immobilienkäufer die Angebot ausführlich vergleichen und verhandeln. Da es im Falle einer Baufinanzierung um hohe Beträge und lange Laufzeiten geht, können schon geringfügig schlechtere Konditionen, auf die Gesamtlaufzeit betrachtet, zu hohen Zusatzkosten führen. Unter Umständen, insbesondere bei kleinen Krediten, ist ein Online Sofortkredit möglich.

Dabei spielen nicht nur die Zinsprozente eine Rolle, sondern auch die weiteren Möglichkeiten der Kreditausgestaltung. So sind zum Beispiel die Option einer regelmäßigen Sondertilgung oder die Möglichkeit zu Anpassung des Tilgungssatzes während der Laufzeit interessante Instrumente. Sie ermöglichen dem Kreditnehmer ein relativ hohes Maß an Flexibilität und sind somit eine Sicherheit bei Veränderungen der Lebensumstände.

Zu unserem Online-Kredit -Vergelich

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/immobilienfinanzierung-immobilienkredit-kredit-fuer-immobilien/feed/ 0
Energiesparen: Stromverbrauch senken http://ratgeber-baugeld.de/energiesparen-stromverbrauch-senken/ http://ratgeber-baugeld.de/energiesparen-stromverbrauch-senken/#respond Tue, 30 May 2017 18:59:57 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=214 Ein durchschnittlicher Haushalt kann nach Aussage einiger Fachleute bei effizienterem Umgang mit Energie jährlich bis zu 1.000 EUR einsparen. Ein enormes Einsparpotential besteht insbesondere im täglichen Stromverbrauch.

Es bestehen grundsätzlich mehrere Möglichkeiten, die Energieeffizienz im Haushalt zu erhöhen und letztlich Geldbeutel und Umwelt zu schonen. Schon beim Erwerb eines Elektrogerätes sollten nicht Bildschirmdiagonale und andere Funktionalitäten im Vordergrund stehen, sondern vielmehr der Energieverbrauch. Denn während die Anschaffungskosten die Haushaltskasse nur einmalig belasten, fallen die Stromkosten für die Inbetriebnahme des Gerätes dauerhaft an. Möchten Sie von der nächsten Stromrechnung nicht negativ überrascht werden, sollten Sie demnach beim Kauf nach dem EU-Energielabel Ausschau halten. Dieses hilft Ihnen, die Betriebskosten unterschiedlicher Modelle miteinander zu vergleichen und sorgt daher für Transparenz. Energieeffiziente Geräte sind etwa mit einem A ausgezeichnet. Sehr sparsame Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Kühlschränke oder TV-Geräte erkennen Sie an der höchsten Energieeffizienzklasse A+++. Der Verbrauch an Strom kann je nach Klasse sehr unterschiedlich ausfallen. So verbraucht ein Fernseher der Energieeffizienzklasse A 70% weniger Strom als ein ineffizientes Modell der Klasse F. Mit einem Kühlgerät der Klasse A+++ können Sie im Vergleich zu einem Modell der Klasse A nochmals 60% einsparen. Und wenn Sie auf eine Waschmaschine mit dem Label A+++ anstelle von A setzen, verbrauchen Sie ebenfalls fast ein Drittel weniger Strom.

Darüber hinaus haben Sie auch im Alltag zahlreiche Möglichkeiten Ihren Stromverbrauch zu optimieren. Schließlich sind Haushaltsgeräte durchschnittlich für rund die Hälfte des gesamten Stromverbrauchs im Haushalt verantwortlich. Um den Energieverbrauch nachhaltig senken zu können, müssen die Stromfresser aufgespürt und in Zaum gehalten werden.
Sehr viele Privathaushalte unterschätzen etwa den Bedarf an Strom im Stand-by-Betrieb. Diverse Untersuchungen zeigen, dass infolge dieser Leerlaufverluste in einer Dreizimmerwohnung ohne weiteres 600 kWh im Jahr zusätzlich verbraucht werden. Sie können diese Kosten etwa dadurch senken, indem Sie eine schaltbare Steckdosenleiste nutzen. Damit verbundene Haushaltsgeräte lassen sich dadurch jederzeit auf Knopfdruck ein- oder ausschalten.

Etwa ein Fünftel des gesamten Energieverbrauchs wird von Kühl- und Gefriergeräten verursacht. Den Energiebedarf können Sie dadurch minimieren, indem Sie diese Geräte fern abseits von Wärmequellen (z.B. Backofen) und in ungeheizten Räumen aufstellen. Bevor erhitzte Lebensmittel in der Gefriertruhe oder im Kühlschrank verstaut werden, sollten diese zunächst grundsätzlich abkühlen. Durch wirtschaftlichen Umgang können Sie ferner auch bei der Nutzung von Waschmaschine und -trockner hohe Kosten für Strom einsparen. Achten Sie beim Wäschewaschen darauf, dass die Waschmaschine voll beladen wird. Denn eine halb beladene Maschine verbraucht unterm Strich nicht weniger. Sofern nur leicht verschmutzte Wäsche gereinigt werden soll, ist ein Waschgang bei 30 Grad C zu empfehlen. Auf diese Weise lässt sich gegenüber dem Waschprogramm mit 60 Grad C etwa 50% Energie einsparen. Besitzen Sie einen Vorgarten oder einen gut belüfteten Raum, so ist die Wäscheleine dem Wäschetrockner vorzuziehen.

Nutzen Sie zudem anstelle konventioneller Glühbirnen Energiesparlampen oder Leuchtdioden (LED’s). Schalten Sie Ihren Elektro- oder Gasherd frühzeitig bei erreichter Backtemperatur aus und nutzen Sie dabei grundsätzlich auch die Restwärme. Beim Garen sollten Sie durch die Verwendung eines Deckels keine Energie aus dem Kochtopf entweichen lassen. Nutzen Sie darüber hinaus wenig Wasser, da die geringere Menge schneller erhitzt werden kann. Bei kleineren Kochtätigkeiten ist von der Nutzung von Ofen oder Herd abzusehen. Deutlich weniger Strom verbrauchen hierbei Wasserkocher oder Toaster.

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/energiesparen-stromverbrauch-senken/feed/ 0
Raus aus den Schulden – Vermittlung einer Schuldensanierung mit Your Finance AG http://ratgeber-baugeld.de/vermittlung-einer-schuldensanierung-mit-your-finance-ag/ http://ratgeber-baugeld.de/vermittlung-einer-schuldensanierung-mit-your-finance-ag/#respond Fri, 07 Apr 2017 12:52:16 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=208 Wenn der Kreditnehmer einen Kreditvertrag unterzeichnet, geht er mit der Bank oder einem anderen Kreditinstitut vertragliche Verpflichtungen ein. Je nach der Laufzeit des Kredits kann er unter Umständen viele Jahre an eine Bank oder ein Kreditinstitut gebunden sein. Aus diesem Grund ist im Vorfeld ein Kreditvergleich fast unverzichtbar für jeden Verbraucher, denn nur so kann er auch sicher sein, dass er die besten Konditionen und das vorteilhafteste Angebot ausgewählt und unterschrieben hat.

Kredit Schufa Bonitt SchildDie meisten Kosten entstehen dem Kreditnehmer aufgrund der Zinsen. Bei einem Kreditvergleich sollte also zwingend auf einen möglichst niedrigen Zinssatz geachtet werden, wobei vor allem die Höhe des effektiven Jahreszinses ausschlaggebend ist. Auch sollte der Kreditnehmer im Vorfeld bedenken, dass die zumeist niedrigen Zinssätze auch häufig bonitätsabhängig sind. So lässt sich feststellen, dass Kreditnehmer mit einer sehr guten Bonität auch die Top Konditionen erhalten werden. Hingegen können Kreditnehmer mit einer schlechteren Bonität auch durchaus höhere Zinssätze angeboten bekommen.

Im Voraus sollte der Kunde ebenfalls in Erfahrung bringen, wie die anfallenden Gebühren für eine Beantragung und einer Bearbeitung des Kredits verrechnet werden, denn häufig werden diese Kosten zusammen mit den monatlichen Raten getilgt. In einem Kreditvergleich sollten auch die möglichen Sondertilgungsmöglichkeiten berücksichtigt werden, denn hierfür können zusätzliche Gebühren anfallen.

Kredit ohne Schufa bekommen

Es kann nämlich passieren, dass die Bonität des Kreditnehmers in Frage gestellt wird. Da bleiben dann nicht so viele Möglichkeiten um an die günstigen Kredite ranzukommen. Es gibt jedoch andere Optionen, nach Feststellung, dass ein angefragter Kreditwunsch nicht realisiert werden kann.
Eine von denen ist die Your Finance AG, die Vermittlungen einer Schuldensaniereung anbietet.

Ihre Vorteile liegen auf der Hand

Bei Your Finance AG vermittelte Finanzsanierer erheben eine deutlich geringere Gebühr, als vergleichbare Marktteilnehmer. Darüber hinaus liegt die Vermittlungsprovision moderat und die Gebühr des Finanzsanierers liegen in der Summe noch deutlich unter den marktüblichen Konditionen. Die Angebotserstellung ist garantiert 100% kostenlos und unverbindlich. Siw werden von Experten mit langjähriger Erfahrung betreuut. Sie brauchen auch keinen persönlichen Termin oder sonstige Vorsprachen einfach unbürokratisch, schnell und auf Sie abgestimmt. Alles wird diskret und schnell auf dem Postweg abgewickelt. Die Finanzsanierungen ist auch für Ehe- oder Lebenspartner möglich.

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/vermittlung-einer-schuldensanierung-mit-your-finance-ag/feed/ 0
Maklerprovisionen http://ratgeber-baugeld.de/maklerprovisionen/ http://ratgeber-baugeld.de/maklerprovisionen/#respond Sat, 18 Mar 2017 21:20:04 +0000 http://ratgeber-baugeld.de/?p=201 Bundesland         Provision
Baden-Württemberg      3,57 %
Bayern                 3,57 %
Berlin              7,14 %
Brandenburg          7,14 %
Bremen              5,95 %
Hamburg          6,25 %
Hessen              5,95 %
Mecklenburg-Vorpommern      3,57 %
Niedersachsen          3,57 %
Nordrhein-Westfalen      3,57 %
Rheinland-Pfalz      3,57 %
Saarland          3,57 %
Sachsen          3,57 %
Sachsen-Anhalt          3,57 %
Schleswig-Holstein      3,57 %
Thüringen          3,57 %

]]>
http://ratgeber-baugeld.de/maklerprovisionen/feed/ 0